Herzlich willkommen auf Boote.com Login - oder - Registrieren
AAA
Boote.com
Bootstrailer Suche
Bootstrailer anbieten
Kleine Anzeigen Preise

Sie wollen Ihr Boot verkaufen?

Hier können Sie Ihr Boot mit wenig Aufwand inserieren. Ihre Anzeige ist in kurzer Zeit online und kann von Käufern aus der ganzen Welt gesehen werden.

Folgende Bootstrailer Kategorien finden Sie auf Boote.com

Bootstrailer

Bei einem Bootstrailer handelt es sich um einen Anhänger, auf dem ein Boot transportiert werden kann. Einen passenden Bootstrailer zu finden, mit dem man jederzeit zum Hafen und zurück fahren kann mit dem Boot, ist für jeden Bootsbesitzer nach dem Bootskauf erst einmal eine Herausforderung. Denn erst einmal muss herausgefunden werden, welcher Bootstrailer geeignet ist. Ideal ist ein Bootstrailer, der für Boote aller Art geeignet ist, weil es unter den Bootsbesitzern sicherlich auch welche gibt, die über gleich mehrere Boote verfügen. Wer einen Bootstrailer kaufen möchte, der sollte aber nicht nur auf die Größe achten, die er für sein Boot unbedingt benötigt, sondern auch auf die Befestigungsmethoden. Es gibt Bootstrailer, bei denen die Boote einfach befestigt werden können und man dazu nur eine Person benötigt, bei anderen Bootstrailern ist es erforderlich, dass man mit gleich mehreren Personen die Boote befestigten muss, da die Techniken entsprechende Handgriffe verlangen, die parallel ausgeführt werden müssen. Bei kleineren Booten, die nur von einer Person, maximal von zwei Personen gefahren werden, ist daher ratsam, dass Bootstrailer gewählt werden, die sehr einfach von der Befestigungsart her zu handhaben sind. Bei größeren Booten, die auf einem Bootstrailer transportiert werden sollen, ergibt sich meist schon von deren Größe her, dass sie nicht ohne fremde Hilfe verladen werden können. Charakteristisch für einen Bootstrailer ist, dass dieser von einem PKW gezogen wird.

Ein Bootstrailer kann zudem auch von einem LKW bzw. einem Wohnmobil gezogen werden. Das jeweilige Fahrzeug muss über eine Anhängerkupplung verfügen und muss über die nötige Zuglast verfügen, damit er einen entsprechenden Bootstrailer auch ziehen kann. Wie viel Gewicht ein PKW ziehen darf, steht in den Fahrzeugpapieren. Übersteigt das Gewicht von Bootstrailer und Boot dieses zulässige Gewicht, darf der Bootstrailer samt Boot nicht von diesem PKW gezogen werden. Benötigt werden für die Bootstrailer separate Kennzeichen Bei Bootstrailern gelten Höchstmaße. Dieser darf eine Länge von 4 m und eine Breite von 2,55 m nicht überschreiten. Diese Maße beziehen sich natürlich auch auf das Boot, das auf den Bootstrailer geladen werden soll. Benötigt wird zudem eine Haftpflichtversicherung für den Bootstrailer. Eine spezielle KFZ Haftpflicht für Bootstrailer gibt es allerdings nicht, weshalb die entsprechende Versicherung für den PKW, der den Bootstrailer zieht, auszuweiten ist. Um einen Zugriff Unbefugter zu verhindern, ist es möglich den Bootstrailer mit einem speziellen Schloss zu sichern. Den Schlüssel dafür sollte man natürlich sorgsam aufbewahren, wie auch den Schlüssel für das Boot selbst.

Besondere Vorteile:

Ein Bootstrailer bringt für einen Bootsbesitzer zahlreiche Vorteile mit sich. Hierzu gehört, dass der Bootsbesitzer so nicht darauf angewiesen ist einen Liegeplatz für sein Boot zu mieten. Dies kann übers Jahr gerechnet ganz schön teuer werden. Die Anschaffung von einem Bootstrailer kann binnen von einigen Jahren indes kompensiert werden. Außerdem kann das Boot, wenn es über einen längeren Zeitraum nicht genutzt wird, ohne Probleme auf dem Bootstrailer belassen werden. Dieser ist dann natürlich entsprechend zu sichern gegen Wegrollen und das Boot selbst sollte abgedeckt werden, damit es gegen Schmutz und Witterungseinflüsse geschützt ist und keinen Schaden nimmt. Idealerweise stellt man den Bootstrailer mit Boot in einer Garage oder Scheune unter, weil Boote und Bootstrailer gleichermaßen hier auch vor dem Zugriff Unbefugter geschützt sind.

Einsatzgebiete:

Bootstrailer, die an einer Anhängerkupplung von einem PKW gehängt werden können, können je nach Größe für entsprechend große Boote eingesetzt werden. Es gibt verschiedene Arten von Bootstrailern, von denen es einige auch ermöglichen, dass Boote mit Tiefgang transportiert werden können. Außerdem gibt es Halter für Paddel und Ruder, so dass während des Transports nicht verloren geht. PKWs, die Bootstrailer an der Anhängerkupplung haben, dürfen auf den Straßen entweder die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit fahren, auf Autobahnen allerdings nur 80 bzw. 100 km/h. Wie schnell man unterwegs sein darf mit Bootstrailer, das ist von der Größe und der Bauart von diesem Anhänger abhängig. Die Hersteller schreiben diese Hinweise in der Regel sehr groß in Form von Schildern auf den Bootstrailer drauf. Auf diese Weise wissen auch die Ordnungskräfte bei Geschwindigkeitskontrollen gleich Bescheid, ob ein PKW-Fahrer mit seinem Bootstrailer nun auch ordnungsgemäß sich an die Geschwindigkeit gehalten hatte. Allgemein erfordert das Fahren mit einem Trailer-Gespann besondere Vorsicht im Straßenverkehr. Beachten muss man nämlich, dass um die Kurven ein größerer Radius anfällt je größer der Bootstrailer ist. Die richtige Fahrweise kann am besten auf einer freien Fläche erlernt werden. Für die Verbesserung der Fahrpraxis bietet es sich an einem von vielen Institutionen angebotenen Trainingskurs teilzunehmen. Einkalkuliert werden muss beim Fahren auch, dass ein Trailer-Gespann einen längeren Bremsweg hat als ein PKW allein.