Sicherheit auf See: VHF oder Telefon?

Auf See ist es eine gute Idee, ein Kommunikationssystem zur Warnung vor der Rettung bereitzustellen. Angesichts der weit verbreiteten Nutzung von Mobiltelefonen könnte man meinen, dass dies die ultimative Sicherheit darstellt. Aber seien Sie sich da nicht so sicher. Selbst hinter einem "Retro"-Aspekt ist VHF immer noch viel effizienter.

Angesichts der Omnipräsenz von Mobiltelefonen auf Booten hat CROSS (Regionales Operationszentrum für Überwachung und Rettung) eine Notrufnummer eingerichtet. Diese Nummer lautet :

196

Diese Nummer leitet Sie automatisch zu einem Seenotrettungszentrum (CROSS oder MRCC) weiter. Wenn Sie die Nummer 196 in Ihren Kontakten registriert haben, vermeiden Sie es, sich die CROSS- oder MRCC-Nummer Ihres Navigationsbeckens gemerkt zu haben.

Aber ist das Telefon das beste Mittel, um die Rettungsdienste zu alarmieren?

Auf See ist VHF aus verschiedenen Gründen viel effizienter als ein Mobiltelefon:

  • Das Netzwerk . Auch wenn die Reichweite der GSM-Netze auf See zunimmt, ist Ihr Telefon nutzlos, wenn Sie sich außerhalb der Reichweite befinden. Dies ist bei einem UKW-Netz nicht der Fall.
  • Autonomie. Ihr Telefon wird mit seinem internen Akku betrieben. Sie muss aufgeladen werden, um kommunizieren zu können. Der VHF, wenn er fest installiert ist, verwendet die Bordbatterien.
  • Der Wurf. Das Boot, das Ihnen am nächsten liegt, ist sicherlich dasjenige, das Ihnen am besten helfen kann. VHF mit Kanal 16, der von allen Navigatoren überwacht wird, ist nach wie vor die beste Möglichkeit, ein in Ihrem Gebiet fahrendes Boot zu warnen.
  • Die Vielzahl der Kontakte. Das UKW ermöglicht es, mit einem einzigen Anruf mehrere Personen zu warnen. Wenn Sie einen Notruf aussenden, werden die Behörden, die Rettungsdienste, die Boote in der Nähe... alarmiert.
  • Der Standort. VHF ermöglicht die Zielanfahrt. Das heißt, es ist möglich, das Signal zu nutzen, um seine Richtung aufzunehmen. Sie dient dazu, dass die Retter an den Ort des Geschehens kommen (mit einem Telefon nicht möglich).
Die VHF-Reichweite auf See hängt von der Höhe der Antenne ab
Weitere Artikel auf den Kanälen :